Geht die Champions-League-Misere von Red Bull Salzburg weiter? Am kommenden Mittwoch wartet auf den österreichischen Meister bereits das erste Endspiel der laufenden Saison. Es geht um die Qualifikation für die Königsklasse. Kaum zu glauben: Salzburg scheiterte bereits zehnmal in Folge bei dem Versuch, die Teilnahme an der Gruppenphase unter Dach und Fach zu bringen. Die große Frage: Klappt es in diesem Jahr endlich, den Fluch zu besiegen?

Leicht wird es mit Sicherheit nicht. Im Hinspiel bei Roter Stern Belgrad trennten sich die Teams 0:0-Unentschieden. Ein gefährliches Ergebnis: Salzburg muss das Spiel auf jeden Fall gewinnen – in der regulären Spielzeit, nach Verlängerung oder im Elfmeterschießen. Coach Marco Roser glaubt weiterhin, dass seine Mannschaft den ersehnten Sprung unter die besten Teams Europas schafft. „Ich glaube, dass wir uns jetzt wirklich fokussieren sollten und freuen sollten auf unser Endspiel zu Hause“, sagte der 41-Jährige. „Wir haben jetzt die Möglichkeit, mit einem Sieg daheim eine Runde weiterzukommen. Das ist das große Ziel.“

Im Hinspiel hatte der zwölfmalige österreichische Meister sogar Glück, dass er die Heimreise aus Belgrad nicht mit einer Niederlage im Gepäck antreten musste. Vor allem in der zweiten Hälfte brachte das Team im Spiel nach vorne nur wenig zustande. Und hinten brannte es lichterloh. Milos Degenek und Nikola Stojiljkovic vergaben zwei gute Torgelegenheiten und kurz vor Schluss musste Keeper Cican Stankovic sein ganzes Können aufbieten, um eine Distanzschuss von Veljko Simic zu entschärfen. Rose: „Wir waren grundsätzlich bemüht, Fußball zu spielen und den Gegner laufen zu lassen, in der einen oder anderen Aktion hat uns aber die Überzeugung gefehlt.“ Bleibt zu hoffen, dass es im Rückspiel besser klappt.

Schafft Red Bull Salzburg im elften Anlauf endlich die Qualifikation für die Champions League? Mr Green hat die besten Quoten. Sieg Salzburg 1.45, Unentschieden 4.25, Sieg 6.50. Viel Glück!